Die Herausforderung bei der Bearbeitung von Verbundmaterialen wie CFK und GFK besteht oft in der Größe der Teile, der anisotropen und inhomogenen Struktur von Verbundwerkstoffen und der hohen Abriebfestigkeit ihrer verstärkenden Bestandteile.

Dies führt typischerweise zu einer Beschädigung des Werkstücks und zu einem sehr schnellen Verschleiß der Werkzeug. Bearbeitungsverfahren wie Fräsen, Bohren oder Polieren können auf Verbundwerkstoffe angewendet werden, vorausgesetzt, es werden geeignete Bearbeitungsparameter gewählt.

Leistung und Drehmoment, die für das Bearbeiten von Metall erforderlich ist, werden für Verbundwerkstoffe normalerweise nicht benötigt. Daher lassen sich Verbundwerkstoffe auch von Robotern mit geringerer Leistung effizient bearbeitet, die im Allgemeinen niemals ein Stein- oder Metallteil sehen würden.

Die ARRTSM CNC-Roboter sind äußerst flexible Lösungen für die Bearbeitung von Verbundteilen. Mit einer Reichweite von bis zu 30 Metern können wir mit der Linearachse eine große Fläche für die zerspanende Bearbeitung durch Fräsen, Bohren oder Sägen abdecken. Das ARRTSM CNC-Robotersystem ermöglicht eine stabile und genaue Bearbeitung mit Außen oder Innenkühlung.

Traditionelle Bearbeitungszentren sind teuer und beschränken Hersteller mit kleinen, geschlossenen Betten. Sie sind schwer zu be- und entladen, und große Teile müssen mehrmals neu positioniert werden, damit die Spindel auf das vollständige Teil zugreifen kann.
Unsere maßgefertigten Betten mit speziellen Spann- und Montagesystemen können zwischen 0,1 m und 30 m lang sein und sind somit auch für die Bearbeitung von Rohren oder Rohren geeignet.

Die Programmierung des Roboters ist einfach und benutzerfreundlich über unsere Software RoboNC möglich. Von uns eigens für die CNC-Roboter entwickelte Steuerungsalgorithmen ermöglichen eine hohe Genauigkeit beim Bearbeiten von Verbundwerkstoffen.

Das ARRTSM CNC-Robotersystem besteht aus der Siemens SINUMERIK CNC-Steuerung, einem KUKA 6-Achs Industrieroboter, unserer CAD-/CAM-Software RoboNC, NC-Spindel, Zerspanwerkzeug, Werkzeuglängenmesseinrichtung, Einhausung, Tisch und Spannsystem.

Auf Wunsch kann die Anlage mittels Linearführung und Drehtisch auf 8 Achsen erweitert werden.